ORGANIC things

Der K4M-Umbau:

 

Hier geht´s zum F3R-Umbau meines R5, dem SportUtilityVehicle...:o))

Der Grund, warum ich keinen normalen 1,8 16V (F7P) eingabaut habe, ist der, dass es unmöglich ist, einen Motor mit schlechterer Abgasnorm eingetragen zu bekommen, als die des ursprünglichen Motors.

Da es sich bei meinem Clio schon um ein Phase3-Modell mit dem 1,2l econ-Motor (D7F) handelte, erfüllte der schon die D3-Norm. Der alte 16V bestenfalls E2.

 

Also kam nur ein Motor mit D3 oder besser in Frage. Allerdings gab es einen solchen nie im Clio1, sieht man mal vom D7F ab. Dieser aber ist aber ein bisschen schwach auf der Brust. Durch Zufall bekam ich den 79kW/107PS starken 1,6l16V-Motor (Motortyp K4M, standardmäßige Leistung 79kW (107PS) bei 5750 U/min und maximales Drehmoment von 148Nm bei 3750 U/min) aus einem 99er Laguna Grandtour angeboten, der sogar D4 hat. Die Maschine war noch keine 20.000km gelaufen. Sollte der, trotz der beengten Platzverhältnisse in meinen Clio passen? Er tat es! (Das Foto zeigt den Motor 2001 direkt nach dem Umbau)

Nochmal das Basisfahrzeug: 96er Clio 1,2 Campus Phase3, 40kW/55PS, mit ABS

Nachfolgend die Modifikationen im Groben (Rest wie vorher, siehe HP):

Motor ohne Klimakompressor, Servopumpe und Spannrolle. Keilrippenriemen vom R5 1,5D. Linkes oberes Motorlager vom Mégane 1,6 16V, mittels Aluplatte 20mm höher gelegt, neues Lochbild. Gr.-N Drehmomentstütze vom Cup Clio 16V, Zusatzgetriebelager vom R19 16V (ausgespritzt), sowie Universalsilentblock zwischen Getriebe und vorderer, unterer Quertraverse..

Vorkat durch einen umgeschweissten 4-2-1 Supersrpint-Fächerkrümmer

Klick auch und , der ursprünglich für einen Clio 1,8 16V gedacht war ersetzt, Hauptkat durch einen 200 Zellen Metall-Kat ersetzt. 60mm Völkl-Mittelschalldämpfer, angepasster Endschalldämpfer vom EspaceII 2,2DCi.

Zündkerzen DENSO Iridium Typ IK22, umgeschweißte Wiechers Stahldomstrebe, ursprünglich für Clio 16V. Ansaugtrakt bis Drosselklappe überarbeitet, d.h. im Einzelnen Ansaugung vom linken Nebelscheinwerfer (Stoßstange vom ClioB), Luftfilterkasten Espace V6 mit K&N Filtereinsatz, Verbindungsrohr zur Drosselklappe vom K&N 57i-Kit (leicht angepasst) und Ansaugbrückenoberteil von einem F4R-780, angepasst auf die kleineren Zylinderabstände des K4M-Motors, Abstandsplatte zwischen Kopf und Ansaugkrümmerunterteil. Eine Umbauanleitung für den Serienluftfilterkasten ist HIER zu finden:

Größere Drosselklappe ebenfalls vom F4R-780 (101kW) mit 65 statt 55mm Durchmesser:

3,8bar statt 3,0bar Benzindruckregler (BOSCH 0 280 160 616), Felgen Steffan EVO8 matt schwarz und mit flachen Deckeln in 8x14 ET10, Reifen Toyo T1-R in 195/55R14 82V

Weitere Bilder: Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8

Außerdem schärfere Nockenwellen von Catcams, mit angepasstem Steuergerät.

Das Resultat dieser Maßnahmen sind aktuell (Messung 26.05.2010) 104kW (141,5PS) bei 5670 U/min und ein maximales Drehmoment von 182,6Nm bei 4690 U/min.

Detailiertere Diagramme zum Download gibt´s hier und hier . Mit den Fahrleistungen bin ich auch ganz zufrieden, bei diesem Link deutlich sehen kann...:)

Getriebe vom Clio1 1,4 RTI. Siehe HIER für die Gangübersetzungen. Ebenso Kühler vom Clio1 1,4, Ventilator vom Laguna. Bremsen vorne: innenbelüftet, 259x21mm, vom Clio 1,8 16V, Typ Sandtler GT, EBC Yellow Stuff Beläge, Bremssattel R18 Turbo (54mm), Sattelhalter Clio A 16V, Hauptbremszylinder 23,8mm LagunaI.

Am engsten ging es zwischen LiMa und vorderer Quertraverse/Scheinwerfer zu. Leichtes Feilen am Scheinwerfer schaffte jedoch den nötigen Platz.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei Stefan (der leider am 29. Juni 2013 bei einem tragischen, landwirtschaftlichen Unfall verstarb) und Josef bedanken, ohne die der Umbau nie zu stande gekommen wäre. DANKE!

Nochmal "vorher/nachher"

Und natürlich noch Markus für seine TÜV-Connection...E-mail me: cliotec[at]web.de

Last Update 16.07.2015